Vorstand

Elisabeth Nuspl

By 29. März 2016 No Comments

Mein Mann und ich leben in der Gemeinde Forstern im Landkreis Erding. Gemeinsam mit unseren beiden leiblichen Kindern wuchsen in unserer Familie vier Dauerpflegekinder auf. Diese kamen mit drei, sechs und neun Jahren zu uns, zwei Kinder konnten wir nach fünf Jahren adoptieren. Unvergessen sind für uns immer noch die Zeiten, als „Schule“ einen Stellenwert in unserer Familie hatte, den wir ihr eigentlich gar nicht geben wollten. Ebenso waren der „Kontakt zu den leiblichen Eltern“ und „Geschwisterbeziehungen“ Themen, mit denen wir uns intensiv auseinander setzen mussten – und dann kam die Pubertät … . Heute leben unsere Kinder – die einen mehr, die anderen weniger – eigenständig. Trotzdem sorgen sie und die Schar der Enkelkinder für unseren „unruhigen“ Ruhestand und vor allem dafür, dass wir „am Ball“ bleiben. Zur Zeit erleben wir intensiv mit, wie man Kindern „Flügel gibt“, ohne ihnen die Wurzeln zu nehmen: in der Pubertät, beim Übergang von der Schule ins Berufsleben, beim Auf und Ab der Gefühle. Oft können wir „nur“ zuhören, ab und zu wird auch unser Rat, unsere Unterstützung gebraucht – genauso wie damals zu unserer „aktiven“ Elternzeit.

Wir unterstützen PFAD Bayern seit seiner Gründung im Jahr 1987 (mehr als die Hälfte der Zeit durch aktive Mitarbeit im Vorstand): Er ist der Ansprechpartner, den wir uns immer gewünscht, oft dringend benötigt hätten.

Bei meiner Vorstandstätigkeit liegen mir deshalb auch die einzelnen Pflege- und Adoptiveltern, ihre Entlastung ebenso wie ihre Qualifizierung besonders am Herzen. Vor allem setze ich mich in diesem Sinn für die Realisierung des Projekts „PFAD für Kinder Bayern – modulare Weiterbildung für Pflege- und Adoptiveltern“ ein (konzipiert durch die Arbeitsgruppe mit Frau Brehm-Kröning, Frau Fischer und Frau Höckmair).

Als LV-Gruppenansprechpartnerin berate und begleite ich unsere örtlichen Gruppen und Vereine in vereinsrechtlichen und organisatorischen Fragen und informiere sie per Infomail. Außerdem bin ich regionale Ansprechpartnerin für die Vertreter der örtlichen Gruppierungen in Südbayern.

Die enge Verbindung zu unserem Dachverband, dem PARITÄTISCHEN Landesverband Bayern e. V., ist mir ebenfalls sehr wichtig: Im „PARITÄTISCHEN“ haben wir einen starken Partner, der viel nachhaltiger als wir unsere Interessen auf Landes- und Bundesebene vertreten und so mit zu ihrer Umsetzung beitragen kann. Ich nehme an verschiedenen Arbeitskreisen, Fachgruppen, Fachtagungen teil, trage hier die Anliegen, Meinungen, Forderungen von PFAD Bayern vor, damit sie durch den „PARITÄTISCHEN“ weiterverfolgt werden können (zuletzt im Bereich „Teilhabegesetz“).

In meine Vorstandstätigkeit bringe ich zusätzlich zu dem in vielen Jahren als Pflege- und Adoptivmutter erworbenen Wissen Kenntnisse und Erfahrungen als Beraterin im sozialen Bereich, als Qualitätsbeauftragte im sozialen Bereich und als langjährig tätige pädagogische Fachkraft und Einrichtungsleitung ein.

E-Mail: elisabeth.nuspl@pfad-bayern.de

 

Watch Dragon ball super